… das wird man doch mal sagen dürfen …

Ein Satz, den man in letzter Zeit immer häufiger zu hören bekommt. Ein Satz, der offenbar nur dazu erfunden wurde, um rassistisches, homophobes, sexistisches oder sonst wie diskriminierendes Gedankengut einzuleiten und gleichzeitig zu rechtfertigen. Schließlich ist man besorgter Bürger. So wie die Nazis in Chemnitz (ich schreibe bewusst nicht „die Chemnitzer“, das wäre generalisierend und schlichtweg falsch), die mich in den letzten Tagen das Fürchten gelehrt haben.

Menschen durch die Straßen jagen? Hitlergruß zeigen? Und das Ganze noch unter dem Deckmantel der Trauer um einen getöteten Menschen. Schämt euch. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

Es ist dringend notwendig aufzustehen und sich dem entgegenzustellen. Schweigen und wegschauen ist einfach nicht drin. Das geht nicht vorbei, wie ein Schnupfen. Die AfD und ihre anderen rechtsradikalen Freunde sind nicht einfach nur lästig, wie eine Stubenfliege. Das sind keine Chaoten oder gar Lausbuben. Das sind ausgewachsene Nazi-Arschlöcher.

Es ist an jedem Einzelnen aufzustehen und für Menschlichkeit einzustehen. Für mich geht das über das „Privat-Ich“ hinaus. Als Unternehmerin habe ich das Privileg und halte es außerdem für unabdingbar meine Agentur deutlich zu positionieren und auch beruflich nach meinen ethischen Grundsätzen zu handeln.

Um meine Position unmissverständlich klar zu machen, habe ich meine Unternehmensethik als eigenen Punkt in meine Website integriert. Mit Subtilität kommt man an mancher Stelle ja nicht so sonderlich weit. Und wie uns die letzten Jahre lehren, ist Toleranz bei Weitem nicht selbstverständlich. Daher: Ich werde nicht mit oder für Menschen arbeiten, die die einfachsten menschlichen Grundsätze missachten. Ich nehme kein Geld von Rassisten, besorgten Bürgern oder Aluhut-Trägern und bestätige sie so direkt oder indirekt in ihren destruktiven Glaubenssätzen.

Es geht nicht darum, ob ich mir das leisten kann. Es geht darum, dass man sich das leisten muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s