Eine Ode an euch

Jeder hat sie, man sieht sie häufiger als den eigenen Partner und ist mitunter mehr als nur ein wenig genervt von ihnen. Genau, es geht um die Kollegen. Man könnte nun meinen, als Freiberufler wäre man sie los. Aber das ist nicht so. Um genau zu sein, arbeite ich noch immer mit anderen Menschen zusammen. Es sind jetzt nur noch mehr und noch unterschiedlichere. Aber sie haben eines gemeinsam: ich mag sie.

Aus aktuellem Anlass wollte ich sie das auch mal wissen lassen, denn gerade mussten wir am eigenen Leib erfahren, wie schnell das alles vorbei sein kann. 10 Jahre lang hat mich ein Kollege regelmäßig an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht, mir immer geholfen, wenn ich etwas brauchte und mich übelst beim Pokern abgezogen (zum Glück ging´s nicht um Geld, sonst wäre ich jetzt pleite).

Vor einigen Tagen ist er unerwartet verstorben. Ständig stolpere ich über seine Mails oder SMS und noch immer kann ich es einfach nicht fassen. Die Worte bleiben mir im Hals stecken und die Gedanken im Kopf und all das, was ich gerne sagen würde, kommt nicht raus.

Deshalb wird es Zeit, den Lebenden eine Ode zu singen. Ich möchte nicht wieder dastehen mit all dem Ungesagten. Eigentlich wollte ich dieses ganze persönliche Zeug niemals hier vor allen ausbreiten, tja, jetzt ist es eben anders gekommen.

Es geht auch im Berufsleben nicht immer nur um Professionalität. Wir sind noch immer Menschen und freuen uns oder leiden gemeinsam. Es ist doch schön, wenn man die eigene Schwäche auch mal offen zeigen darf, ohne gleich ein Messer im Rücken zu haben. Dafür danke ich euch. Dafür, dass ihr nachgefragt habt, wenn mal was richtig scheiße war. Dafür, dass ihr mich nicht einfach vergessen habt. Dafür, dass ihr mich manchmal in den Arm genommen habt, auch in den Momenten, in denen ich das nicht wollte. Es war nicht immer leicht, aber ihr habt es leichter gemacht. Ich denke ihr wisst, wer sich angesprochen fühlen sollte. Ich kann es euch nicht besser sagen: vielen, vielen Dank.

 

 

Photo: Free-Photos // Pixabay

Ein Gedanke zu “Eine Ode an euch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s